FINGER-SCREEN™-Vibrationssiebe

general-kinematics-finger-screen

General Kinematics patentierte, nicht bindende FINGER-SCREEN™-Bauweise für das Recycling von Rohmaterialen hat sich in einer Vielzahl von Anwendungen, bei der Probleme mit herkömmlichen Drahtgitter-Sieboberflächen auftreten, als sehr erfolgreich erwiesen.

Funktionsweise

Die überragende Leistung des Vibrationsverfahrens und die einfache Bewegung zur Verhinderung von Verstopfungen auf unserem einzigartigen FINGER-SCREEN™ ermöglicht eine hocheffiziente Trennung und Klassifizierung. Die Vibrationsbewegung der Einheiten verteilt das Material für maximale Trenneffizienz gleichmäßig auf dem Deck. Trenndecks mit mehreren Größen verbessern die Klassifizierung, während gestaffelte Fingerpositionen helfen, Materialumgehungen zu verhindern. Die Trennleistung wird verbessert, wenn Material kaskadenartig frei durch die Einheit gefördert wird – mit weniger „Verfangen“. Das Ergebnis ist ein schneller, gleichmäßiger und kontinuierlicher Materialfluss über den gesamten Trenn- und Klassifizierungsprozess hinweg.

Eigenschaften:

  • Die Vibrationsbewegung verteilt das Material gleichmäßig für eine maximale effiziente Klassifizierung.
  • Gestaffelte Finger verhindern Materialumgehung.
  • Der kaskadenartige Materialfluss hilft eingeschlossene Objekte zu trennen.
  • Die einzigartige Nockenoberfläche verhindert das Verfangen und Anhaften.
  • Sich verjüngende Finger klassifizieren und befreien die verhedderten Materialien.
  • Eine offene Bauweise unter dem Deck ermöglicht den „freien Fall“ von Material auf das untere Sammeldeck.
  • An Ihre spezifischen Klassifizierungsanforderungen angepasste Bauweise
  • Die modulare Deckkonstruktion ermöglicht einen einfachen Deckaustausch.