VIBRA-DRUM®-Rückstands-Wiederaufbereitungssysteme

general-kinematics-vibra-drum

General Kinematics VIBRA-DRUM®-Rückstands-Wiederaufbereitungsmühle befreit Edelmetalle schnell von Schlacken und Rückständen und gewinnt schnell Ihr wertvolles Material zurück. Die VIBRA-DRUM® kann durch GKs automatisches Rückhaltesystem entweder im Dauer- oder Chargenbetrieb eingesetzt werden. Ein optionaler Hubmechanismus ermöglicht im Chargenbetrieb eine schnelle Reinigung der Trommel, aber auch eine Produktverweilzeit im Dauerbetrieb. Die Kombination dieser beiden Variablen ermöglicht ein Höchstmaß an Flexibilität, Effizienz und Produktmix.

 

Eigenschaften:

  • Hochenergetische Vibrationen zerlegen das Material bis zu 5-mal schneller als Dreh- oder andere Typen von Wiederaufbereitungsanlagen.
  • Die vollständig geschlossene Ausführung verhindert das Eindringen von Staub und anderen Verunreinigungen in die Arbeitsumgebung.
  • Die geringe Stellfläche minimiert den Platzbedarf und es sind keine speziellen Fundamente erforderlich.
  • Das eingeschraubte, auswechselbare Auskleidungssystem ist sicher zu installieren und kann schnell ohne Spezialwerkzeug ausgetauscht werden.
  • Es Kann sowohl im Chargen- als auch Dauerbetrieb bei Verwendung einer pneumatischen Entladeklappe betrieben werden.
  • Die Verwendung von Airbags ermöglichen im Chargenbetrieb in einer Zwischenposition eine beschleunigte Reinigung durch den Abrieb metallischer Feinteile.
  • Aufgrund des erhöhten Abriebs im Trommelbett und der daraus entstehenden Wärme wird feuchtes Material effektiver gehandhabt als bei herkömmlichen oder statischen Siebverfahren.
  • Die kontinuierliche Entfernung von Feinanteilen zur Beseitigung des Dämpfungseffekts bei zerkleinertem Material steigert sowohl die Kapazität als auch die Mahlleistung.
  • Ein perforierter Endladeabschnitt dient zur Bereitstellung eines Sekundärsiebs.
  • Die Motoren mit niedriger Leistung sparen Strom.
  • Eine ausbalancierte Bauweise bedeutet minimale Belastungen für das Fundament.
  • Das System kann für eine Vielzahl von gegenwärtigen und zukünftigen Funktionen verwendet werden, beispielsweise für die Beseitigung von Koksfeinanteilen.
  • Erfordert in der Reibungsmühle keine Medien.
  • Freigabe von Chargenmaterial durch eine pneumatische Entleerungsklappe ganz ohne Werkzeug und Maschinenverriegelung (Lock-out/Tag-out).