General Kinematics Zwei-Massen-Technologie Wenn Sie Entscheidungen über die Ausstattung Ihrer Einrichtung treffen, überlegen Sie sorgfältig, welche Alternativen Sie bei Beschickungsanlagen haben. Wird der alte Schwerstlast-Standard Ihren Anforderungen gerecht oder gibt es eine noch bessere Alternative? Es kann sein, und er kommt in Form der Zwei-Massen-Technologie.

Das Prinzip der Zwei-Massen-Technologie ist relativ einfach. Statt nur auf Antriebe zu setzen, um die erforderliche Vibration zu erzeugen, treiben diese Ausführungen die Beschickungsanlage über ein ausgeklügeltes Verteilsystem an. Es ist ein Konzept, das Ihrem Personal unnötige Arbeit und Ihrem Unternehmen unnötige Verluste ersparen kann. Sehen wir uns an, wie –

Zuverlässige Bauweise

Schwerstlast-Beschickungsanlagen leiden unter enormen Belastungen. Der Druck auf ihre Komponenten erzeugt eine feindliche Umgebung durch unwiderstehliche Reibung und durch Stöße. In der Folge fangen die eigenen Kräfte der Maschine an, dagegen zu arbeiten. Gerissene Fördergurte, nicht ausgerichtete Oberflächen und beschädigte Maschinenteile sind häufig die Folge. Das kann nur teure Verzögerungen und Reparaturen bedeuten.

Zwei-Massen-Maschinen dämpfen den gesamten Prozess durch Umverteilung der Energie. Anstatt sich auf die Motoren zu verlassen, um das ganze Heben durchzuführen, wird zwischen Motor und Trog ein regulierendes Federsystem angeordnet. Es gleicht die Kräfte aus und sorgt für gleichmäßigere Winkel für die Trogbeschickung.

Wenn Sie sich für die Zwei-Massen-Technologie entscheiden, ist das Endergebnis weniger Verschleiß, höhere Produktivität und weniger Verzögerungen.

Effizienterer Workflow

Weil die Federsysteme bei der Zwei-Massen-Technologie zwischen dem Erreger und der Vorrichtung liegen, kann ihre natürliche Elastizität genutzt werden. Die Spule vibriert sehr effizient mit einem Stromverbrauch, der deutlich unter dem Schwerstlast-Standard liegt. So kann die Leistung bei Zwei-Massen-Ausführungen um mehr als 60 % reduziert werden, obwohl sie eine vergleichbare Leistung erbringen.

Aber die noch größeren Kostenvorteile sind jene, die in den gehandhabten Materialien gefunden werden. Die Zwei-Massen-Technologie trennt und fördert effizienter, indem mehr Energie in die zu bearbeitenden Materialien übertragen wird. Zum Beispiel werden General Kinematics Zwei-Massen-Beschickungsanlagen vor optischen Sortierern verwendet, um 5 – 10 % mehr mehr als herkömmliche Schwerstlast-Beschickungsanlagen zurückzugewinnen.

Einfache Instandhaltung.

Zwei-Massen-Maschinen haben einfachere Motoren und benötigen keine Riemen, Kupplungen oder Lager. Das bedeutet, dass Sie erhebliche Einsparungen bei der Instandhaltung erzielen.

Keine unnötigen Teile mehr auf Lager. Keine Fachausbildung für Arbeiter erforderlich, um die Beschickungsanlagen instand zu halten. Keine Unterbrechungen mehr, weil keine seltene Werkzeuge und Geräte mehr beschafft werden müssen. Die Zwei-Massen-Technologie ist praktisch narrensicher – einfach einrichten, einstecken und die Produktion aufnehmen.

Lassen Sie Zwei-Massen für sich arbeiten

Wir hoffen, Sie sind begeistert von den Arbeits- und Energiesparmöglichkeiten unserer Ausführungen. Ganz gleich, ob Sie absolut überzeugt sind oder weitere Fragen haben, zögern Sie nicht, sich von unserem erfahrenen Team von Ingenieuren beraten zu lassen. Gemeinsam werden wir einen neuen Standard für die Produktivität und den Profit Ihres Unternehmens setzen!

unseren Blog abonnieren